Bundesrepublik Deutschland

No warranty for correctness & completeness!
This site will be updated with no ads and linked to its KMedu opportunities
as soon as the provider subscribes to this service!
(sample pages: training, university, community, conference)

Monthly Featured

Featured Provider
Bundesrepublik DeutschlandCustom logo

Bundesrepublik Deutschland offers the following Knowledge Management education and training opportunities:

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) 1) > Initiative “FIT für den Wissenswettbewerb” 2)

Weiterbildung

  • DiWis-Training: Dialogbegleiter für Wissenswerkstätten (Core Business Development)
  • ProWis-Training: Einsteiger-Workshop zum Thema Wissensmanagement (Fraunhofer IFF und Fraunhofer IPK)
  • WiPro-Intensiv-Training: Strukturen schaffen zur Hervorbringung von Innovationen (Technology and Innovation Management Group an der RWTH Aachen)
  • Wissensbilanz – Made in Germany
    • Dreistufige Seminarreihe: Ausbildung zum geprüften Wissensbilanz-Moderator (Fraunhofer Academy und Fraunhofer IPK))
    • 2005-2013: Wissensbilanz Intensivseminar (2 Tage) 3)
    • Jun 2008: Wissensbilanz-Einführungsseminar für Manager und Führungskräfte (1 Tag, Fraunhofer Technology Academy)
    • Mai 2007: Anwenderschulung Wissensbilanz-Toolbox (1 Tag)
    • Mai 2007: Wissensbilanz-Werkstatt (2 Tage)
    • Aug 2006: Qualifizierung zur Wissensbilanz (2 Tage, AKWB mit RKW Rheinland-Pfalz)
    • 2005: Wissensbilanz Anwenderschulung (1 Tag)
  • Wissenswerkstatt (Core Business Development) 4)
    5 KMU gemeinsam, 3 eintägige Workshops, Beratungsleistung über 6 Monate und Zugriff auf praxisbewährte Lösungsbeschreibungen und KMU-Fallbeispiele

Veranstaltungen

  • Nov 2006: Wissensmanagement Upgrade – neuste Befunde zum IT-gestützten Wissensmanagement für die Praxis (Business Talk @ TU Dortmund) 5)

Veranstaltungsreihen

  • Roadshow “Wissensbilanz – Made in Germany: Wissen als Chance für den Mittelstand” 6)
    Veranstaltungshistorie
      2012: Nürnberg (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Pforzheim (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Bayreuth (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Burgbernheim (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Mönchengladbach (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), München (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Freiburg (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Baden-Baden (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Passau (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Düsseldorf (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Potsdam (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Bremen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Amtzell im Allgäu (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Düsseldorf (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Köln (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Stuttgart (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Hamburg (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Kaiserslautern (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Bochum (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Simmern (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.)

      2011: Bremen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Villingen-Schwenningen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Mannheim (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Karlsruhe (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Coesfeld (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Oberhausen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Friedrichshafen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Frankfurt am Main (Buchmesse) (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Berlin-Tempelhof (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Hamburg (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Paderborn (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Kiel (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Köln-Müngersdorf (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Jena (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Wissen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Berlin-Schönefeld (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Köln (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Erfurt (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Berlin (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Eschborn (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Hamburg (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Oldenburg (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Osnabrück (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Bremerhaven (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Bremen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Hagen (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.), Lüneburg (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e. V. Niedersachsen Ost),

      2010: Mannheim (Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim), Frankfurt (Oder) (IHK Projektgesellschaft mbH Ostbrandenburg), Flensburg (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e. V., Landesverband Schleswig-Holstein), Bonn (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.), Cottbus (IHK Cottbus), Deggendorf (Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gemeinnützige GmbH), Würzburg (MLP Geschäftsstelle Würzburg), Leer (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V., Metropolregion Bremen/Oldenburg), Lübeck (Handwerkskammer Lübeck), Wetzlar (Fachhochschule Gießen-Friedberg Hochschulzentrum für Weiterbildung, Bremen (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V., Metropolregion Bremen/Oldenburg), Dortmund (Wissensbilanz NRW-GmbH), Bad Kreuznach (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.), Koblenz (Handwerkskammer Koblenz), Berlin (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Euskirchen (Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft GmbH), Weingarten (IHK Weingarten Handwerkskammer zu Leipzig)

      2009: Köln (IHK Köln), Stuttgart (Handwerkskammer Region Stuttgart), Coburg (IHK zu Coburg), Berlin (Deutscher Verein für öffentliche und private für sorge e.V.), Frankfurt a. M. (Bonner Akademie Gesellschaft für DV- und Management-Training), Freiburg (Handwerkskammer Freiburg), Hagen (Südwestfälische IHK zu Hagen), Bielefeld (Commerzbank AG)

      2008: Waldshut-Tiengen (Wirtschaftsregion Südwest GmbH) , Wiesbaum (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH), Hannover (BWH GmbH), Stralsund (Fachhochschule Stralsund), Ahrensburg (IHK zu Lübeck), Hannover (Wirtschaftsförderung Region Freiburg e.V.), Bonn (Bonner Akademie Gesellschaft für DV- und Management-Training, Bildung und Beratung mbH), Lübeck (Technikzentrum Lübeck, IHK Lübeck), Leipzig (Caritasverband Leipzig e.V.), Bamberg (IHK Oberfranken Bayreuth/KEGOM), Stuttgart (IHK Region Stuttgart), Regensburg (IHK Regensburg/KEGOM), Augsburg (IHK Schwaben/UTG – Umwelttechnologisches Gründerzentrum Augsburg GmbH), Hameln (Berufsakademie Weserbergland e.V.), Detmold (IHK Lippe zu Detmold/Weidmüller Interface GmbH & Co. KG), Oldenburg (IHK Oldenburg/Landessparkasse Oldenburg)

      2007: Lübeck (IHK Lübeck/Technikzentrum Lübeck), Ulm/Neu-Ulm (IHK Ulm), Paderborn (IHK Paderborn), Braunschweig (IHK Braunschweig) Konstanz (IHK Konstanz), Dortmund (IHK Dortmund), Darmstadt (IHK Darmstadt), Stuttgart-Nürtingen (Stuttgart-Nürtingen), München (IHK München), Kassel (IHK Kassel)

      2006: Karlsruhe (IHK Karlsruhe), Saarbrücken (IHK Saarland), Hannover (Netzwerk Innovation Niedersachsen), Köln (Arbeitgeberverband der metall- und Elektroindustrie), Hof (EBIS GmbH, IHK Hof), Duisburg (Niederrheinische IHK, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi))

      2005. Hamburg (Handelskammer Hamburg), Frankfurt a.M. (BITKOM, AK-WB), Stuttgart (Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg), Düsseldorf (Arbeitgeber nrw), Mainz (Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz)

  • KMU-Roadshow Wissensmanagement 7)
    Veranstaltungshistorie
      Nov 2010: Werkzeug ’Wissen‘ im Handwerk: Wissensorganisation als Erfolgsfaktor (Kreishandwerkerschaft der Insel Rügen und Fachhochschule Stralsund, Stralsund)
      Nov 2010: Wissen ist Macht, wenn man`s teilt: Effektiver Wissensaustausch zwischen Niederlassungen, Projekten und Mitarbeitern (IHK Reutlingen)
      Okt 2010: Erfolg durch Wissensmagement: Unternehmer berichten von ihren Erfahrungen (Südwestfälische IHK zu Hagen und Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn)
      Sep 2010: Werkzeug ’Wissen‘ im Handwerk: Wissensorganisation als Erfolgsfaktor (Handwerkskammer Koblenz)
      Jun 2010: Wissensweitergabe zwischen Mitarbeitern, Standorten und Projekten (IHK für München und Oberbayern, München)
      Apr 2010: Prozessorientiertes Wissensmanagement (IHK Ruhrgebiet)
      Jan 2010: Wissen und Erfahrungen besser nutzen: Praktiker berichten über ihre Erfahrungen (Berlin)

      Nov 2009: Wissensmanagement im Marketing (IHK Weingarten)
      Nov 2009: Wissen ist Macht – wenn man’s teilt (IHK Ulm, Biberach)
      okt 2009: Innovation durch Wissen (IHK Karlsruhe)
      Sep 2009: Werkzeug ’Wissen‘ im Handwerk: Wissensorganisation als Erfolgsfaktor (Handwerkskammer Hannover, Garbsen)
      Sep 2009: Wissensweitergabe als Wettbewerbsfaktor für KMU (Zentrum für Technologiestrukturentwicklung Region Riesa-Großenhain, Glaubitz)
      Jun 2009: Gemeinsam erfolgreich – externes Wissen intelligent nutzen (Ulm)
      Jun 2009: Der Mitarbeiter geht, das Wissen bleibt – Wissensweitergabe beim Personalwechsel (Weingarten)
      Mai 2009: Gemeinsam Wissen nutzen in Netzwerken und Clustern (IHK Frankfurt am Main)
      Mär 2009: Wissen – zentraler Baustein für mehr Innovation (IHK Schwerin)

      Sep 2008: Wissensweitergabe als Wettbewerbsfaktor für KMU’s (IHK Magdeburg)
      Jun 2008: Wissen ist Macht – wenn man’s teilt: Wie Sie die Wissensweitergabe im Unternehmen unterstützen (IHK Hochrhein-Bodensee, Konstanz)
      Jun 2008: So tauschen Fachkräfte Wissen aus: Praktiker berichten von ihren Erfahrungen (IHK Darmstadt)
      Mär 2008: Wissensweitergabe als Wettbewerbsfaktor für KMUs (IHK Erfurt)

      Dez 2007: Innovations- und Produktivitätssteigerungen in KMU (RKW Sachsen, Dresden)
      Okt 2007: Wissensweitergabe beim Fach- und Führungskräftewechsel (IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Villingen-Schwenningen)
      Sep 2007: Wissen und Innovation (IHK Osnabrück)
      Jul 2007: Wissen – zentraler Baustein für mehr Innovation (Stuttgart)
      Mai 2007: Wissensweitergabe als Wettbewerbsfaktor für KMU’s (IHK Oldenburg)

      Nov 2006: (IHK Berlin)
      Okt 2006: Wissensweitergabe im Unternehmen (Bamberg)
      Okt 2006: Effiziente Projektarbeit durch Wissensmanagement (IHK Paderborn)
      Mär 2006: Wissensweitergabe beim Fach- und Führungskräftewechsel (IHK Frankfurt/Main)

  • Prowis-Connect: Wissensmanagement-Anwendertreffen (vor Ort & virtuell) 8)
    Veranstaltungshistorie
    • ProWis-Connect Nord: Okt 2010 (Engel & Völkers, Hamburg), Apr 2010 (KLÖCKNER DESMA Schuhmaschinen GmbH, Achim b. Bremen), Okt 2009 bei (BMA AG, Braunschweig), Apr 2009 (Basler AG, Ahrensburg)
    • ProWis-Connect Mitte: Nov 2010 (Helmut Beyers GmbH, Mönchengladbach), Mai 2010 (European Space Operations Center der ESA, Darmstadt), Nov 2009 (Fraport AG, Frankfurt), Mai 2009 (Inosoft AG, Marburg)
    • ProWis-Connect Süd: Sep 2010 (EnBW, Altbach/Deizisau), Mär 2010 (E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH, Oberderdingen), Sep 2009 (MEVA Schalungs-Systeme GmbH, Haiterbach), Mär 2009 (J. Schmalz GmbH, Glatten)
    • ProWis-Connect Virtuell (Webinare): Zwischen den persönlichen Treffen werden virtuelle Treffen im ProWis-Shop angeboten
  • WivU-Transfer Roadshow “Prozessorientiertes Wissensmanagement” – Wissen und Informationen zielgerecht einsetzen 9)
    Veranstaltungshistorie
      Okt 2011: IHK Kiel, Niederrheinischen IHK Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg
      Jun 2011: IHK Cottbus
      Mai 2011: IHK Aachen, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, IHK Nürnberg für Mittelfranken
      Apr 2011: IHK Trier
      Feb 2011: IHK Karlsruhe

      Nov 2010: SIHK Hagen, IHK Heilbronn-Franken
      Mai 2010: IHK Innovationsberatung Hessen, Frankfurt am Main
      Apr 2010: Dortmund

  • Wissen live! – “Wissen, wie’s geht: von Exzellenten Wissensorganisationen lernen” (Innovative KMUs bieten Einblicke in ihre ausgezeichnete Wissensorganisation) 10)
    Veranstaltungshistorie
    1. Wissen live! in Frankfurt, Okt 2010
      Beteiligte: Team Steffen AG, Cogneon GmbH, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH
    2. Wissen live! in München, Okt 2010
      Beteiligte: Gutekunst Stahlverformung KG, Cogneon GmbH und J.Schmalz GmbH
    3. Wissen live! in Villingen-Schwenningen, Okt 2010
      Beteiligte: M&M Software GmbH, Hunziker Partner AG und Morath Systems
    4. Wissen live! in Hamburg, Sep 2010
      Beteiligte: P3 digital services GmbH, leguan gmbh
    5. Wissen live! in Hannover, Sep 2010
      Beteiligte: diffferent GmbH, Leifferman GmbH & Co. KG.
    6. Wissen live! in Villingen-Schwenningen, Jun 2010
      Beteiligte: M&M Software, Hunziker Partner, Morath Systems
    7. Wissen live! in Berlin, Mai 2010
      Beteiligte: Klax, ALLRESIST und leguan
    8. Wissen live! in Alsdorf/Aachen, Apr 2010
      Beteiligte: Team Steffen AG, Leiffermann GmbH und Co. KG, Planungsbüro SchürmannSpannel AG
    9. Wissen live! in Hamburg, Apr 2010
      Schwerpunkt: Wissensarbeit in Unternehmen der IT-, Medien-und Beratungsbranche
      Beteiligte: T-Systems MMS, itemis AG und die neofonie GmbH
    10. Wissen live! in Chemnitz, Mär 2010
      Beteiligte: T-Systems MMS, Technoform Kunststoffprofile, Dentallabor Lorenz
    11. Wissen Live! in Bochum, Feb 2010
      Beteiligte: itemis ag, Möller Orthopädie-Schuh-Technik, Planungsbüro SchürmannSpannel AG
    12. Wissen live! in Weinstadt, Nov 2009
      Beteiligte: MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH, Gruppe P.M. Belz, Bernd Kußmaul GmbH
  • DiWis Wissenswerkstatt & Informationsveranstaltungen
  • Ressource Wissen effizient nutzen (Projekt “Zukunft Wissen”)
  • Informationsveranstaltungen zu Wissenswerkstätten und Wissensmanagement
  • Informations- und Transferveranstaltung Easy Knowledge -Wissensmanagement mit Bordmitteln

Konferenzen

  • Wissen erfolgreich weitergeben – Lösungen für Kleine und Mittelständische Unternehmen im demografischen Wandel (Wissenstagung), 25. und 26. Oktober 2011, Dresden, Deutschland 11)
    In der Tagung „Wissen erfolgreich weitergeben – Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen im demografischen Wandel“ sollen praxisorientierte erfolgreiche Lösungen vorgestellt und gemeinsam diskutiert werden. Die Tagung richtet sich vor allem an Vertreterinnen und Vertreter kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie praxisorientierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, um gemeinsam in Erfahrungsaustausch über bewährte Methoden und Anwendungen zum erfolgreichen Umgang mit Wissen zu treten. Neben den geförderten Projekten aus der BMWi-Initiative sind Projekte weiterer Förderer gern eingeladen, sich mit einem Beitrag auf der Tagung zu beteiligen.
  • Standortvorteil Wissen – wie deutsche Unternehmen ihr intellektuelles Kapital strategisch nutzen (Wissensbilanz-Kongress), 19. und 20. Mai 2011, Berlin 12)
    Im Rahmen des Kongresses “Standortvorteil Wissen” wird eine Bilanz der Initiative “Fit für den Wissenswettbewerb” gezogen und die Bedeutung des Wissens für Unternehmen sowie den Wirtschaftsstandort Deutschland unterstrichen.
  • Tagung “Fit durch Wissen – Wissensmanagement-Lösungen für den Mittelstand”, 27. Mai 2010, Berlin 13)
  • ProWis-Tagung “Expedition Wissensmanagement”, 3.-4. Juni 2008, Berlin 12)
    Tutorials (4. Jun): Strategisches Wissensmanagement – Den richtigen Fokus
    setzen mit Wissensbilanzen; Operatives Wissensmanagement – Geschäftsprozesse systematisch verbessern mit dem ProWis-Ansatz
  • Konferenz ‘Wissen macht Zukunft’, 19./20. Juni 2007, Berlin, Deutschland
    Die Konferenz möchte kleine und mittlere Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen über die Möglichkeiten und Potenziale von Wissensmanagementkonzepten bei der Lösung ihrer konkreten Probleme informieren und konkrete Unterstützungsangebote aufzeigen. Vertreter der vom BMWi geförderten Projekte aus den Programmen WissensMedia und “FIT für den Wissenswettbewerb” werden im Rahmen der Konferenz ihre Ergebnisse vorstellen.
  • Internationale Konferenz “Wissensbilanz – Made in Germany”, 20.-21. September 2004, Berlin, Deutschland
    Workshops (Sep 21): Die Wissensbilanz zur Organisationsbewertung, Basel II und Rating; Die Wissensbilanz als strategisches Steuerungsinstrument; Die Wissensbilanz – ein Instrument zum Wissensmanagement

Web Channels

Home » Providers

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *